Donnerstag, 29. November 2012

Heute 22:30: "PAPA GOLD" Nacktscreening + Party


Für alle die gerade über das Regenwetter abkotzen und nicht wissen 
was sie heute Abend mit ihrer Zeit anfangen sollen.

Ab 22:30 Uhr läuft heute Abend zum letzten mal der Film PAPA GOLD  im
Kino Moviemento in der Nähe des "Kotti" (Kottbusser Damm 22).

Und keine falsche Scheu, Nacktscreening bedeutet nicht das ihr euch den Sreifen 
Nackt anschauen müsst. Es ist eher als Einladung zu deuten für diejenigen unter euch
die nicht nur unter der Dusche zuhause gerne nackt sind.

Anschliessend könnt ihr mit eurem Ticket kostenlos ins Freudenreich
zur Afterparty.

Hier noch ein Link zum Trailer:  www.papagold.de/de/



                          http://papagold.de/de/


Montag, 12. November 2012

SUPALIFE FOREVER SHOW 16.11. - 08.12.


Ein Blick zurück in die Zukunft - the future starts now!

8 Jahre - 50 Ausstellungen - 80 Künstler - 2848 Siebdrucke

Supalife präsentiert die Berliner Siebdruck & Kunstdruckszene
Eröffnung am Freitag den 16.11.2012 um 19.00 Uhr
Aftershowparty mit Jim Avignon LIVE im Eschschloraque

Freitag, 9. November 2012

Heute: 11:00 Diskussion mit Co-Autor Christian Fuchs vom Buch "Die Zelle"


Co-Autor Christian Fuchs diskutiert unter anderem mit Claudia Schmidt, der Leiterin des Verfassungsschutzes Berlin

ab 11:00 Uhr bei der Tagung "Jung und Radikal"
Festsaal Rathaus Charlottenburg
Otto-Suhr-Allee 100
10585 Berlin


weitere Lesetermine:

12.11.2012
20.00
Buchhandlung Osiander
Fleiner Str. 3
74072 Heilbronn

13.11.2012
19.30
Buchladen Neusser Straße
Neusser Straße 195+197
50733 Köln

15.11.2012
20.00
Buchhandlung Peterknecht
Anger 28
99084 Erfurt

04.12.2012
20.00
Diskussionsrunde von MDR Figaro mit u.a. Wolfgang Thierse und Jörg Geibert:
Volksbad Jena
Knebelstr. 10
07743 Jena


weitere Infos:          www.rowohlt.de/buch/Christian_Fuchs_Die_Zelle.3011560.html
                                www.facebook.com/DieZelleBuch
                             

Donnerstag, 25. Oktober 2012

backjumps JUNIOR ISSUE #2

 
 
Eine Ausstellung und Workshops für Kinder und “Noch-Kinder”

3. November — 25. November 2012, täglich 12-19 Uhr
Eröffnung 2. November 2012 ab 16 Uhr

Projektraum 1 / Kunstraum Kreuzberg / Bethanien
Mariannenplatz 2, 10997 Berlin
 
 

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Lichtblick im grauen Herbst


Nimm dich, nimm mich, wenn du willst bis zum Licht!

...Und wenn du es gerade echt nötig hast, nimm uns auch!
Bis Freitag wird der kleine Lichtblick im grauen Herbst in allen bekannten Auslageorten verteilt sein.

12 feuchte Küsse für 2013



...jetzt ist endlich wieder Küssen angesagt - für das ganze nächste Jahr!

In wenigen Tagen, am Freitag, dem 26. Oktober, präsentiert die Küssen Siebdruckwerkstatt ihren druckfrischen Küssen Kalender für 2013, wie immer im Supalife Kiosk!

Wer also immer schon mal wissen wollte, wie man Flugdrohnen lenkt, was Quallen im Regen machen, wie Luxusmonster sich die Zeit vertreiben, was berittene Pianisten im Wald zu suchen haben und warum man die Muttertags-Blume bitte nicht von der Fensterbank rupft, die_der sollte sich die 14 handgesiebdruckten Monatsblätter anschauen!

Küssen Siebdruckkalender Präsentation
Freitag, 26. Oktober
ab 19 Uhr

im Supalife Kiosk
Raumerstr. 40
10437 Berlin
http://www.supalife.de/

Also, einfach Küssen - und Weihnachten ist gerettet!

Donnerstag, 11. Oktober 2012

FESTIVAL OFFF LIGHTS


...ist ne super Alternative zum kommerziellen "Festival of Ligts"

✺✺ ✺ FESTIVAL OFFF LIGHTS 2012 ✺ ✺✺


12. und 13. ✺ 19., 20. und 21. Oktober


visuelle Strampelaktion


✺ 5 Artists ✺ 5 Spots ✺ 5 Days


FREITAG, 12.10., 20:30 UHR

Schlesisches Tor: PLOTBOT KEN



SAMSTAG, 13.10., 20:30 UHR

KAISER'S Warschauer: DUASEN




FREITAG, 19.10., 20:30 UHR

Warschauer Str. 59: A.LOT / STOLEN GOODS


SAMSTAG, 20.10., 20:30 UHR

Cuvry-Brache: CRAZY LANGUAGE SHOWCASE


SONNTAG, 21.10, 20:30 UHR

vor'm Kater Holzig: MIJ.K.DO.




STRAMPELN FÜR DEN WELTFRIEDEN ❖

SCHWITZEN FÜR URBANE KUNST ❖

LICHTSTRAHL DURCH MUSKELKRAFT ❖

Dienstag, 9. Oktober 2012

Lichtgedichte in sphärischen Klangwelten


Heute gibt es mal wieder eine Empfehlung in eigener Sache.
Am nächsten Sonntag (14.10.) karpern wir mit den Lichtpiraten zusammen das Rathaus Charlottenburg.
Um etwas  konkreter zu werden, "laredaction" improvisiert im Rahmen des "Festival of Lights"   lyrische Gedanken und Texte, die direkt in die Projektionen der Lichtpiraten eingebaut werden.
Das Treiben wird von "eplex" begleitet, die das Spiel mit ihren atmosphärisch, flächigen Klangwelten zu einer runden Sache verpacken.

Wir freuen uns jetzt schon auf euren Besuch und spinnen natürlich auch gerne mit
euch zusammen unser Konstrukt aus Licht und Buchstaben.
Kommt einfach vorbei, ab 20:00 Uhr gehts los.

Hier findet ihr das Rathaus Wilmersdorf bei Google: http://goo.gl/maps/agNsA





Montag, 1. Oktober 2012

NOW KOELLN FLOWMARKT


Hallo an alle Freunde des genialen MOMETs mit Flow,

ihr hab lust mal wieder über nen tollen Flohmarkt zu schländern, aber euch hängen die Touristisch angepassten Stände zum Hals raus und meidet schon lange den Mauerpark und Boxi mit guten Grund.

Dann schländert  doch nächsten Sonntag mal über den NOW KOELLN FLOWMARKT am Maybachufer!

Weitere Markttermine sind am:

07.10.2012
21.10.2012
04.11.2012
02.12.2012

Mehr Infos unter:   www.nowkoelln.de

Sonntag, 30. September 2012

Kiezkieken spezial im ZEISS-Großplanetarium


kiezkieken spezial *Berlin bei Nacht*
12.10.2012, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 7,- / 5,-
Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin


Vorbestellungen: Tel.: 030/4218450

 http://kiezkieken.de/

Dienstag, 25. September 2012

ROCK THE BLOCK


Jeder der Berlin kennt, kennt ihn. Er wurde besungen, gefilmt, bemalt, bewundert von Millionen. Hunderte Leben und arbeiten in ihm: Der Block zwischen Mariannenstrasse, O-Strasse, Adalbert und Skalitzer ist der lebende Kern von Kreuzberg 36. Ein komplexes und scheues Wesen, eine soziale Skulptur.

Für eine Nacht und einen Nachmittag öffnet sich der Block. Videos an den Wänden, Kunst im 3.Hinterhaus, Graffiti im Copy Shop, Malen am Stinky Corner, Rollerdisco im SO36, Wrestling im Festsaal Kreuzberg; da ist w
as hinter dem Fischladen und der Bibliothek, im Merkezi und beim 36 Boys Shop. Alles hängt zusammen. Tauch ein und erlebe, dieser ganze Block ist ein Kunstwerk. Und jetzt feiert er sich. Rock the Block.

In Kooperation mit dem Kunstraum Kreuzberg/Bethanien bieten am Abend des 2. und Nachmittag des 3. Oktober 2012 dutzende Veranstaltungsorte Kunst, Performances,Workshops und Parties. Drinnen und Draussen, im, am und um den Block herum.
 
 
Genauere Informatinen zu der Veranstaltung und zu den einzelnen Workshops  findet ihr unter:
 

Montag, 10. September 2012

wieder ein neuer MOMENT


Hallöchen, morgen wird unsere achte MOMENT-Ausgabe an unsere Auslageorte verteilt.
Der rote Faden heißt diesmal Unendlichkeit.
Also ab Mittwoch bekommt ihr definitiv euren kostenlosen, werbefreien druckfrischen MOMENT an den bisher bekannten Orten. Ab dieser Ausgabe jetzt auch wieder regelmäßig in der FKK-Bar und dem Peristal-Garten in der Wilden Renate.
Das Cover wurde von PHIN (Bela) gestaltet.
Und nochmal vielen Dank an unseren Drucker Klaus Regel aus der Samariterstraße für den tollen Support!
(Richtig, jetzt ist schluss mit "Copyladen-Qualität!)

Donnerstag, 6. September 2012

Stoppt die GEMA Tarif-Reform 2013


Unter dem verheißungsvollen Titel “Tarifvereinfachung – Entlastung für kleinere
Veranstaltungen“, kursierte eine Mitteilung der Gema auf den Schreibtischen der hiesigen
Tanzveranstaltungsbranche. Von Transparenz und deutlichen Vergünstigungen war da die Rede.
Leider entpuppte sich dieses Pamphlet beim genaueren Hinsehen jedoch als Wolf im
Schafspelz. Es handelt sich um die Einführung einer neuen Tarifstruktur, welche man guten
Gewissens als Wucherei betiteln kann.

Aus den neuen Tarifen ergibt sich eine Preissteigerung von bis zu 1.400%, was die Existenz
vieler Clubs und Arbeitsplätze gefährden würde. Sollte die Tarifumstellung in 2013 kommen,
wird sich die Clublandschaft dramatisch verändern. Viele Clubs werden schließen müssen, in
die Illegalität gedrängt (wovon dann wieder Arbeitsplätze bedroht wären) oder die massive
Erhöhung der Eintrittsgelder wird vielen Menschen die Teilhabe an einem Tanzvergnügen
unerschwinglich machen.

Eines müssen wir an dieser Stelle auch einmal klarstellen: Die legendären Technomillionen,
die sich in den Geldspeichern einiger Berliner Clubs befinden sollen - gibt es nicht!!!
Sollten die angedachten Tarife so umgesetzt werden, und sollten die ClubbetreiberInnen und
VeranstalterInnen Ihren MitarbeiterInnen Gehaltseinbußen ersparen wollen, so hätten sie
keine andere Wahl, als den Gast zur Kasse zu bitten.

Eine finanziell gut situierte Elite, welche sich den Clubbesuch noch leisten kann würde
dann die übrig gebliebenen Dancefloors füllen.

GEGEN DIESES SZENARIO WEHREN WIR UNS – MIT ALLER KRAFT.



Hier noch ein Link zu der Petition im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages:
http://www.openpetition.de/petition/online/gegen-die-tarifreform-2013-gema-verliert-augenmass

Auszug aus dem Petitionstext:

„Die GEMA verkauft ihre neue Tarifstruktur damit, dass sie einfacher und ausgewogener
sei und zu deutlichen Vergünstigungen führe. Sie verschweigt aber, dass die
Vergünstigungen nur verhältnismäßig wenige Veranstaltungen, mit Eintrittsgeld zwischen 2
und 8 Euro, betreffen. Für viele Musiknutzer bringt die Tarifstruktur hingegen Erhöhungen
von zum Teil mehreren hundert bis zu über tausend Prozent mit sich.“

Je erfolgreicher und vielfältiger der Protest ausfällt, desto größer ist die
Wahrscheinlichkeit, dass wir etwas erreichen können...

Und hier noch ein Link zu der heutigen Demo:

 

Mittwoch, 5. September 2012

MOMENT Interview (heute ab ca. 21:00 Uhr)


Hallo Leute,

LaRedaction ist heute Abend spontan im Rahmen des I Need Funkhaus Festival zu gast, und steht
den Fragen der frisch gebackenen Radiomacher des Funkhauses in Grünau Rede und Antwort.

Hört doch mal rein: http://ineedradio.no-ip.org/

Wer lust hat sich selber mal beim "Radiomachen" auszuprobieren hat immer noch die Möglichkeit, sich Donnerstag oder Freitag zu melden, oder besser noch selbst vorbei zu schauen und die gemütliche Atmosphäre direkt an der Spree oder als Gast im Studio aufzuschnappen!

http://funkhaus-gruenau.de/?page_id=107
https://www.facebook.com/events/346090522145045/?ref=ts

Freitag, 31. August 2012

Das Kaffeehaus (Theaterboxring)



Wie lebt es sich nun, da die Hoffnungen und Sehnsüchte, geliebt zu werden und selbst zu lieben, in prekärer Geldnot und Ereignislosigkeit zu ersticken drohen?

"DAS KAFFEEHAUS" von R. W. Fassbinder soll nun in der leerstehenden Turnhalle zum Ort werden, diese Fragen zu verhandeln …

Die Initiative theaterboxring berlin-lichtenberg bringt Menschen aus der Viktoriastadt mit unterschiedlicher Bühnenerfahrung und aus diversen handwerklichen Berufen zusammen: Tischler, Schmiede, Gestalter, Wissenschaftler, Studenten, Jobber … Musiker, Regisseure, Bühnenbildner, Filmemacher …

Und macht Theater. Ganz bewußt setzen wir auf Stücke des 'klassischen Kanons'. Statt den Weg der bemühten Abbildung sozialer Wirklichkeit im Theater zu gehen, wählt theaterboxring den umgekehrten Weg: Die Realität des Theaters verwandelt die (vor-) städtische Gegebenheit in ihrer vorgefundenen Historizität vorübergehend in einen Möglichkeitsraum der Kunst. Dabei steht die Lust am Theater vor dem Konzept, der Dilletantismus verneigt sich vor der Professionalität.
Wir zahlen uns keine Honorare, aber sind selbstlos genug, etwaige Spenden entgegenzunehmen. Willkommen!


Vorstellungen:    07.09.2012      20°° Uhr

                             08.09.2012      20°° Uhr

                             09.09.2012      17°° Uhr

 

Mehr Infos unter: www.theaterboxring.de

Wasserschlacht 2012





Pressemitteilung der APPD


HERAUS ZUM KAMPF! Wasserschlacht 02.09.2012, 12:00 Uhr, Oberbaumbrücke.
Der Imperator der Anarchistischen Pogo-Partei Deutschlands (APPD) verkündet in seiner Weisheit, daß die Kriegserklärung der revolutionären Kräfte angenommen wird.
Die APPD hat in den letzten 14 Tagen selbstaufopfernd alle Anstrengungen auf sich genommen, um den Konflikt in Frieden zu lösen. Die Greuelpropaganda der separatistischen Untergrundorganisationen aus Friedrichshain und Kreuzberg veranlasste die APPD dazu, die Reparationszahlungen der Piratenpartei aufzuerlegen. In stundenlangen Verhandlungen ist es der pogoanarchistischen Bewegung wieder einmal gelungen dem bürokratischen Apparat Neutralität, in der unausweichlichen Konfrontation zwischen den zwangsvereinigten Bezirken, abzuringen.
Der Imperator der APPD, Volker Stoi: "Der erfolgreiche Abschluß der Friedensverhandlungen hat dazu geführt, daß der Krieg auf der Oberbaumbrücke 2012 stattfinden kann"

Wasserschlacht 2012 (Facebook-Event)
Mehr Infos zur Wasserschlacht

Donnerstag, 30. August 2012

Urban Art Circus am 01.09.2012


Hereinspaziert, hereinspaziert - der Urban Art Circus öffnet seine Tore! Der Urban Art Circus ist ein einzigartiges Kunstprojekt und reisst eine winzige Lücke in die Arena der Vergessenheit. Für eine kurze Spanne dürfen wir uns verlieren, uns auflösen in Wunder und Seligkeit, vom Geheimnis verwandelt. Über 40 Urban Aritsts basteln unter dem Motto "Freiheit" eine Manege der Inspiration und der Zuschauer ist Teil des Zirkusspektakels. Ein spannender Entstehungsprozess entsteht und der Ausgang ist ungewiss. Die Zirkuskappele aus DJ Clara Moto und DJ Piggo untermalen den Urban Art Circus mit Pauken und Trompeten.

Artists: Asphalt Piloten, Benjamin Wellerbeck, Brixx, Clara Moto, Dominique Rosalles, Eliot, Felix Otterbeck, Georgina Philip, Hamudi & Kriz, Ingo Gabriel, KEN aka Plotbot, Jan "Yaneq" Kage, Lichtpiraten, MIJ.K.DO., Misoleil, Piggo, Prince Kwadwo Ofori, Robin Sukroso, Sandra Strauch, Stephan Hiam  .....

Roll up, roll up. Ladies and Gentlemen, boys and girls, get your tickets at the Heimathafen or KOKA36 for the greatest show on earth!

Ort: Heimathafen Neukölln
Datum: 01.09.2012
Einlass: 23.00 Uhr
Beginn: 23.30
timetable:
Urban Art Circus live performance with 40 urban artists - 23.30 till 01.30
Clara Moto - 01.30 - 03.30
Piggo 03.30 - 05.00
FB event here

Dienstag, 28. August 2012

keine Räumung des Tacheles am 04.09.2012!


Am Samstag dem 01.09. gibt es eine letzte Kundgebung von 14:00 bis 22:00 Uhr vor dem Kunsthaus Tacheles in der Oranienburger Straße (54-56a). Anlass ist der entgültige Räumungstermin des Hauses was fast der letzte Farbklecks in Mitte zu sein scheint.
Hier eine grobe Übersicht zu dem was euch erwarten wird:


THEMENBEREICHE u.a.

- rund um das Tacheles

- steigende Mieten

- Investoren Wahn und Landverscherbelung

- Wegwerfarchitektur

- Stadtraumvernichtung und die damit verbundene
  Vertreibung der Menschen aus der Stadt

- freie Kunst statt Marktdekoration

- Politik und echte Demokratie


 
unter anderem mit

Kunst, Performance und Musik von
Konik Polny,
Alexander Rodin, Ken Mutant, Barbara Fragogna, Adler A.F., A Guy Called Gerald, Moderne 21, Outburst, Created Mind, Onyx Ashanti, The Legendary Lost Mojados, Mehanery Cultury, Electronix Garden, Udo Wiegand, Böse Bohnen, Metaphysisches Kabinett, Theater Hexenkessel

und Redebeiträgen von
Philipp Magalski (PIRATEN-Abgeordneter und Mgl. im Ausschuss für kulturelle Angelegenheiten ), Ralph Boes (Bürgerinitiative bedingungsloses Grundeinkommen e.V.), Wilko Königsmann (Künstler und Ausstellungsorganisator), Lothar Küpper, Linda Cerna und Martin Reiter (Kunsthaus Tacheles)

und vielen weiteren...
 
 

URBAN ART CLASH Vernissage am 14.09.



Am 14.09. ab 19:00 Uhr könnt ihr euch auf eine neue Ausstellung in den temporär genutzten Räumen der alten Kind'l Brauerei freuen.

Die Veranstalter der Urban Art Clash Ausstellungsreihe habe wieder recht interessante Künstler ausgegraben und werden ein angenehmes Zusammenspiel von Fotografie, Ölfarbe und einem Hauch
von Strassenkunst präsentieren. Mit dabei sind diesmal:


ESTEVAN ORIOL http://www.estevanoriol.com/

SLICK http://dissiziteurope.com/

CASEY MCKEE http://www.caseymckee.com/

LOKEY http://www.lokeyphoto.com/

ALESH ONE http://dissiziteurope.com/

and very special guests... 



Für alle die es bisher immer noch nicht mitbekommen haben, UAC erreicht ihr über den Eingang des CUBE Club in der Rollbergstrasse 26 (Neukölln)

JAYBO Finissage mit Kurzfilm

Jaybo Monk


Hallo an alle Freunde und Freundinnen der Urbanen Künste!

Am Donnerstag, den 30.08. ist in der Circleculture Gallery (Gipsstraße 11/Mitte) die Finissage zu der Ausstellung des Künstlers JAYBO.
Er ist definitiv ein "Urgestein" der Urbanen Künste und inzwischen sehr vielseitig in seiner Ausdrucksform.
Zur Feier des Tages soll gegen 18:00 Uhr ein Kurzfilm über seine künstlerische Entwicklug und Arbeiten gezeigt werden.

Hier könnt ihr schon mal in den Trailer des Kurzfilms reinschauen: https://vimeo.com/47646795#

Freitag, 24. August 2012

Schrottregatta am 22.09.2012


Im Funkhaus Grünau werden wieder neue Pläne geschmiedet.
Eine weitere neue Veranstaltung ist die diesjährige Schrottregatta, eine gemeinschaftliche Veranstaltung vom Bootschaft e.V, Kulturlabor Trial & Error e.V. und dem Recycled creativity Festival.

In der Woche davor gibt es die Möglichkeit im Rahmen von einige Workshops und Unterstützung von Leuten die schon öfter Floße gebaut haben, sich kreativ und handwerklich auf dem abgelegenen Gelände, in trumhaft grüner Umgebung, auszutoben. Die Pokale für die verschiedenen Wettbewerbe auf dem Wasser sind natürlich auch aus wiederverwerteten alten Materialien, ganz nach dem Geist der gesamten Veranstaltung. Aber keine Angst, es kommt weniger auf schnelligkeit und Professionalität beim Werkeln an, im Vordergrund steht der Spaß und der Austausch zwischen und mit allen die dabei sein möchten!

Hier noch ein Link zu der Schrottregatta bei FB
 funkhaus-gruenau.de

Und übrigens, das Selbstmachradio im Funkhaus sendet mittlerweile schon live aus einem der alten Studioräume und kann natürlich auch in der Vorbereitungswoche genutzt werden.
http://ineedradio.no-ip.org/



Pecha Kucha Berlin #30



Am Dienstag den 4. September findet wieder eine Pecha Kucha Night im Festsaal Kreuzberg statt.
Noch nie von gehört? Im grunde handelt es sich hierbei um ein Vortragssystem das von einem japanischen Architekturbüro entwickelt wurde.
Wer kennt das nicht das Gefühl in einer Firmeninternen Besprechung oder Präsentation zu sitzen und spätestens nach einer Stunde "Gelaber" ist man gedanklich schon im nächsten Urlaub oder lenkt sich mit dem Geschehen unten auf der Straße ab.
Um diese unötige Zeitschindung in unserer schnellebigen Gegenwart zu umgehen wurden diese Spielregeln für Vorträge entwickelt:
  • Ein Pecha Kucha Vortrag besteht aus 20 Bildern á 20 Sekunden
  • 20 Sekunden: jedes Bild wird für exakt 20 Sekunden lang gezeigt, die Bilder wechseln automatisch, der Vortragende hat keinen Einfluss darauf
  • Die Reihenfolge der Bilder legt der Vortragende fest
  • Wir kümmern uns um die technische Seite (Arrangieren der Bilder, Rechner, Beamer usw.)
  • Du erzähltst etwas zu deinen Bildern – insgesamt hast Du 6 Minuten und 40 Sekunden.
Und wenn ein Kollege schon in der ersten Minute anfängt zu langweilen hat man zumindest den Trost das der Spuk nach wenigen Minuten ein Ende hat.

Das besondere bei der Berlier Vortragsreihe ist das Jedermann die Gelegenheit hat sich hierfür anzumelden und seine Vision, Kunstprojekt... (was auch immer!) ganz ungezwungen in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Mittlerweile ist die Veranstaltung auch viel mehr ein Treffpunkt für Kreative und Visionäre mutiert. Ich kann euch diesen Spass nur wärmstens ans Herz legen, ist auf jeden Fall eine tolle Abwechslung zu einem abendlichen Konzertbesuch oder der immer gleichen Runde am Stammtisch ;)

Für die kommende Vortragsrunde könnt ihr euch noch hier anmelden: pechakucha.de/berlin/apply

Und für mehr Informationen schaut doch malauf der Webseite pechakucha.de vorbei!
P.S.: Seit geraumer Zeit werden auch in Köln Pecha Kucha Vortragsabede veranstaltet.







7. PORN FILMFESTIVAL BERLIN


Ende Oktober dieses Jahres könnt ihr euch wieder auf das Porn Filmfestival in Berlin freuen.
Für Filmeinreichunge ist es leider schon zu spät, das sollte erfahrungsgemäß immer in den ersten Monaten des Jahres erfolgen.
Aber zumindest hat das Publikum wieder die Chance sich ein wenig mit einzubringen.
Dieses Jahr nicht nur mit der Wahl des Publikumlieblings.
Die Veranstalter planen eine Retrospektive, vom frühen "Klassiker" bis zu Filmen der Gegenwart.
Und damit dies auch möglichst Representativ erfolgen kann wird das Publikum aufgefordert:

Welchen Klassiker möchtet ihr schon immer einmal auf der großen Leinwand sehen? Welcher Film darf auf keinen Fall fehlen? Welches vergessene Meisterwerk sollte mal wieder gezeigt werden? Schreibt uns mit euren Wünschen, Anregungen, Anmerkungen an office@pornfilmfestivalberlin.de

Weitere Infos unter:  www.pornfilmfestivalberlin.de

Mittwoch, 22. August 2012

Hauswände zu Leinwänden

 Neuköllner Kurzfilmwanderung am Freitag (24.8.2012)

Bei der Neuköllner Kurzfilmwanderung, die 2012 zum zweiten Mal stattfindet, verwandeln sich kahle Hauswände und Fassaden in Leinwände. Die Zuschauer_innen ziehen zusammen durch den Stadtteil, um an ungewöhnlichen Orten Kurzfilme zu sehen. Dieses Jahr erzählen ganz unterschiedliche Filme aus verschiedenen Städten und Ländern Geschichten zum Thema SCHATTEN UND LICHTER.

WANN:  Freitag, 24.8.2012, 20.30 – ca. 23.00 Uhr
WO: Berlin-Neukölln. Startpunkt um 20.30 Uhr auf dem Spielplatz im Durchgang zwischen Karl-Marx-Straße und Reuterstraße (U7 Rathaus Neukölln, Eingang von der Karl-Marx-Straße gegenüber der Weichselstraße)

Kurzfilmwanderung: Mit Filmen die Stadt anders sehen – umsonst & für alle!

Weitere Informationen auf: http://cittaaperta2011.wordpress.com/about